Solvis Gas Brennwertheizung mit Solar und Badezimmer Umbau

Einbau einer Solvis Gasbrennwertheizung und Modernisierung des Badezimmers in Sankt Augustin.

Erweiterung der bestehenden Heizung mit Solvis Solaranlage

Einbau einer Solvis Max (650l)Solar-Anlage.

Heizungsmodernisierung mit einer Holzpelletheizung in Eitorf 1

Einbau einer Ökofen Holzpelletheizung.

Austausch der Ölheizung gegen Solvis Gasbrennwertheizung mit Solar

Heizungsmodernisierung mit einer Solvis Max Brennwertheizung mit Solar

Holzpelletheizung und Solaranlage in Bad Honnef 1

Holzpelletheizung mit solarer Heizungsunterstützung im Einfamilienhaus.

Modernisierung mit Solvis Gasbrennwerttechnik in Lohmar

Einbau einer neuen SolvisMax Gasbrennwertheizung in Lohmar.

Bodenbündige Dampfdusche von Artweger, barrierefrei

Umbau auf eine bodenebene Dusche im Badezimmer

barrierefreier Komplett-Badumbau in Sankt Augustin

Badumbau, barrierefrei als Komplettbad mit allen Gewerken in Sankt Augustin

Modernisierung mit Viessmann Gasbrennwerttechnik in Hangelar

Modernisierung der alten Ölheizung mit einer neuen Viessmann Gasbrennwertheizung.

Heizungsmodernisierung mit einer Holzpelletheizung in Troisdorf 1

Austausch einer Ölheizung gegen eine Ökofen Holzpelletheizung.

service

Öffnungszeiten:

MONTAG - FREITAG: 9 - 14 Uhr

 

Wenn der Heizkörper gluckert oder blubbert, ist das nicht nur störend. Je nachdem, wie viel Luft sich schon im Radiator befindet, wird dieser nicht mehr richtig warm und der Raum kann nicht mehr effizient geheizt werden. Deshalb sollte man seine Heizkörper zumindest einmal jährlich mit Beginn der Heizperiode richtig entlüften:

Zum Entlüften von Heizkörpern benötigen Sie einen kleinen Vierkantschlüssel, mit dem Sie das Entlüftungsventil öffnen und schließen können. Wenn Sie keinen sogenannten Heizkörperschlüssel haben, senden wir Ihnen gerne einen zu. Des Weiteren brauchen Sie einen kleinen Behälter, mit dem Sie das Wasser auffangen können.

Das Entlüftungsventil liegt auf der gegenüberliegenden Seite des Thermostats. Bei Handtuchwärmern im Bad liegt das Ventil meist oben (hinten). In der Mitte des Ventils befindet sich  der Vierkantstift, mit dem das Ventil betätigt wird. Seitlich am Ventil finden Sie einen kleinen Nippel, oder ein Röhrchen mit Öffnung, aus denen die Luft und das Wasser beim Öffnen entweichen können.

Wenn Sie eine eigene Heizanlage oder Gastherme in der Wohnung haben, stellen Sie bitte die Umwälzpumpe ab und warten eine Zeit, damit sich die vorhandene Luft in den Heizkörpern oben absetzen kann. Bei eingeschalteter Pumpe wirbelt die Luft nämlich im System herum, wodurch eine vollständige Entlüftung verhindert wird. Können Sie die Umwälzpumpe nicht selber abstellen, dann schalten Sie die Heizungsanlage einfach am Notschalter (außen neben der Heizräumtür) aus. Legen Sie vorsichtshalber einen Lappen auf den Boden unter das Entlüftungsventil und drehen Sie dann das Thermostat vollständig auf. Halten Sie den Behälter unter die Öffnung des Ventils und drehen Sie den Entlüftungsschlüssel langsam gegen den Uhrzeigersinn, um das Ventil zu öffnen. Bitte nicht  zu weit öffnen! Befindet sich Luft im Heizkörper, hören Sie ein Zischen der entweichenden Luft. Drehen Sie das Ventil im Uhrzeigersinn wieder zu, sobald ein kontinuierlicher Wasserstrahl aus der Öffnung fließt. Bitte nicht zu fest zudrehen!

Entlüften Sie auf diese Weise alle Heizkörper im Haus bzw. in der Wohnung. Geht Ihre Wohnung über mehrere Stockwerke, dann fangen Sie im untersten Stock mit der Entlüftung an und arbeiten sich dann Stockwerk für Stockwerk nach oben. Stellen sie nach dem Entlüften aller Heizkörper die Umwälzpumpe oder die Heizungsanlage wieder an.

Wird sehr viel Luft und/oder Wasser abgelassen, kann sich der Druck im Heizsystem verringern. Bitte überprüfen Sie den Druck am Manometer des Systems erhöhen Sie ihn gegebenenfalls durch das Zuführen von Wasser. Bitte rufen Sie uns an, wenn Sie dies noch nie selbst durchgeführt haben.

Wenn ein Heizkörper nach dem Entlüften immer noch nicht richtig warm wird, kann das Thermostat klemmen oder verkalkt sein. Rufen Sie uns einfach an, wir helfen Ihnen gerne weiter!

 

Bitte beachten Sie: 

  • Dichte Fugen an Fenstern und Türen sind unerlässlich für einen sparsamen Heizbetrieb. Prüfen und erneuern Sie vor der Heizsaison die entsprechenden Dichtungen. 
  • Schließen Sie die Jalousien oder Rollläden, oder ziehen Sie die Vorhänge zu, wenn es draußen dunkel wird. Das bewirkt für Ihre Wohnung das gleiche, wie die Bettdecke für den Menschen. Die Energieersparnis beträgt ca. 4  %.
  • Achten Sie darauf, dass Ihre Heizkörper und Thermostatventile nicht durch Verkleidungen, Vorhänge und Möbel verdeckt sind und nutzen Sie die Heizkörper nicht als Wäschetrockner. Sonst können bis zu 20 % der Energie verloren gehen.

Sie haben Fragen oder Wünsche? Dann rufen Sie uns gerne an!

service

 

Öffnungszeiten:

MONTAG - FREITAG: 9 - 14 Uhr