Modernisierung mit Solvis Gasbrennwerttechnik in Lohmar

Einbau einer neuen SolvisMax Gasbrennwertheizung in Lohmar.

barrierefreier Komplett-Badumbau in Sankt Augustin

Badumbau, barrierefrei als Komplettbad mit allen Gewerken in Sankt Augustin

Austausch der Ölheizung gegen Solvis Gasbrennwertheizung mit Solar

Heizungsmodernisierung mit einer Solvis Max Brennwertheizung mit Solar

Heizungsmodernisierung mit einer Holzpelletheizung in Eitorf 1

Einbau einer Ökofen Holzpelletheizung.

Bodenbündige Dampfdusche von Artweger, barrierefrei

Umbau auf eine bodenebene Dusche im Badezimmer

Heizungsmodernisierung mit einer Holzpelletheizung in Troisdorf 1

Austausch einer Ölheizung gegen eine Ökofen Holzpelletheizung.

Modernisierung mit Viessmann Gasbrennwerttechnik in Hangelar

Modernisierung der alten Ölheizung mit einer neuen Viessmann Gasbrennwertheizung.

Holzpelletheizung und Solaranlage in Bad Honnef 1

Holzpelletheizung mit solarer Heizungsunterstützung im Einfamilienhaus.

Erweiterung der bestehenden Heizung mit Solvis Solaranlage

Einbau einer Solvis Max (650l)Solar-Anlage.

Solvis Gas Brennwertheizung mit Solar und Badezimmer Umbau

Einbau einer Solvis Gasbrennwertheizung und Modernisierung des Badezimmers in Sankt Augustin.

Service Winternotdienst

Öffnungszeiten:

MONTAG - FREITAG: 9 - 15 Uhr

 

Jeder kennt einen Durchlauferhitzer und viele haben einen zu Hause. Aber was macht dieses Gerät eigentlich? Und wo liegen die Unterschiede zwischen einem elektronischen und einem hydraulischen Gerät?

Der hydraulische Durchlauferhitzer

Er funktioniert in Abhängigkeit vom Wasserdruck. Er schaltet in zwei Leistungsstufen, je nachdem, wie stark der Wasserhahn aufgedreht wird. Nehmen wir zum Beispiel ein 21 kW Gerät: Da gibt es dann die 14 kW- und die 21 kW-Stufe. Wenn sich die durchlaufende Wassermenge nicht verändert, dann gibt es auch keinen Temperaturunterschied bei einer Änderung der Leistungsstufen. Wenn sich aber die Wassermenge ändert, dann kommt es zu einer Veränderung der Wassertemperatur innerhalb des Leistungsbereichs.

Der elektronische Durchlauferhitzer

Er arbeitet nahezu unabhängig vom Wasserdruck. Damit die Elektronik hier arbeitet, ist nur ein relativ geringer Einschaltdruck notwendig. Dann passiert alles automatisch und recht komfortabel: Man muss einfach die gewünschte Temperatur einstellen – der Einstellbereich liegt hierbei meist zwischen 30 und 60 Grad Celsius – und kann die Wassermengen verändern, wie man möchte. Das Gerät reguliert dabei die Wassertemperatur immer auf den gewünschten Wert. Ein ganz klarer Vorteil ist, dass bei einer geringen Wassermenge und niedriger Temperatur viel Energie gespart werden kann.

Wie wirkt sich ein sinkender Wasserdruck auf die Funktion des Durchlauferhitzers aus?

Der Wasserdruck kann durch viele Gründe sinken, was er eigentlich nicht tun sollte. Wenn jemand duscht und gleichzeitig wird die Toilette benutzt, dann sinkt der Druck. Das wirkt sich bei dem hydraulischen Durchlauferhitzer dahin gehend aus, dass das Wasser nun heiß oder kalt wird, wenn nicht nachreguliert wird. Bei dem elektronisch geregelten Durchlauferhitzer passiert bei diesem Beispiel nichts: Die Temperatur bleibt trotz sich ändernder Wassermenge immer gleich.

Das Verändern der Temperatur ist bei dem hydraulischen Gerät ein aufwendiger Akt: Es muss Kaltwasser hinzu gemischt werden. Bei seinem elektronischen Gegenüber ist das Einstellen der passenden Temperatur durch ein Drehen am Drehwähler mehr als einfach. Bei den höheren Preisklassen zeigt oftmals ein Display die gewünschte Temperatur an.

Welcher Durchlauferhitzer spart Geld?

Bei dem hydraulischen Gerät ist es fast unmöglich, Storm und Wasser zu sparen – außer, es wird auf Warmwasser verzichtet. Normalerweise kann man nur zwischen 40 und 60 Grad wählen, oder kaltes Wasser hinzugeben. Beim elektronischen Durchlauferhitzer spart man hingegen Wasser, weil es nicht zum Temperaturregulieren benötigt wird. Auch wenn der elektronische Durchlauferhitzer bei der Anschaffung teurer ist, als ein hydraulischer, so spart man doch am Ende einiges an Energie- und Wasserkosten. Im Endeffekt rentiert er sich und der Mehrpreis ist am Ende wieder im Portemonnaie.

Sind Sie an einer Beratung oder einem Angebot interessiert? Dann rufen Sie uns gerne an!

service

 

Öffnungszeiten:

MONTAG - FREITAG: 9 - 14 Uhr